Das Küchen-Team

100
In der Küche sind die Mitarbeiter schon seit einigen Jahren in unserem Hause beschäftigt und spätestens, wenn gegen 7:00 Uhr der Duft von frischem Kaffee in unsere Nase dringt, wissen wir, dass sie vor Ort sind: Unser Küchenteam!

Wenn viele noch friedlich schlafen, sind unsere Mitarbeiterinnen in der Küche schon seit 6:00 Uhr morgens aktiv, um für unsere kleinen Patienten und deren Eltern rechtzeitig das Frühstück zu richten. Während alle das Frühstück genießen, läuft die Vorbereitung des Mittagessens auf Hochtouren. Gleichzeitig wird noch kurzerhand ein Buffet für die Fortbildungsveranstaltung aufgebaut und die leibliche Versorgung für ein Meeting sichergestellt. Bestellungen werden aufgegeben, angenommene Waren kontrolliert und verstaut.

Ab 11:15 Uhr beginnt die Essenausgabe für die Stationen. Anschließend ist oft schon von weitem eine Schlange vor dem Speiseraum zu entdecken, wenn Eltern und Gäste geduldig vor der Essenausgabe warten und sich ihr Tellergericht servieren lassen. Es duftet köstlich, Ruhe kehrt ein und die Essensteilnehmer genießen sichtlich ihre Pause.

Bevor um 13:30 Uhr die Küche geschlossen wird, ist noch das Geschirr zu reinigen, die Küche zu putzen, die Abfälle zu entsorgen und die Dokumentation zu führen. Temperaturlisten, Reinigungslisten und Hygienepläne sind auszufüllen.

Rechtzeitig zum Abend ist die Küche ab 15:30 Uhr wieder besetzt. Das Abendbrot für Stationen und die Eltern wird vorbereitet, an die schweinefleischfreie Kost ist zu denken und die Diäten müssen natürlich auch berücksichtigt werden. Und dann noch - die Dokumentation. Arbeiten die nicht dokumentiert sind, gelten bei Überprüfungen des Amtes für Lebensmittelsicherheit oder der Hygienebeauftragten als nicht durchgeführt.

Um 19:30 Uhr ist alles wieder an seinem Platz, die Rollläden werden geschlossen und der Feierabend kann beginnen

Immer mehr Zeit nimmt die Zubereitung von speziellen Kostformen ein. Neben vegetarischer und schweinefleischfreier sowie laktose- und milchfreier Kost, haben einige Kinder ganz spezielle Lebensmittelunverträglichkeiten, die berücksichtigt werden müssen.

Wenn auch Sie oder Ihr Kind eine Lebensmittelunverträglichkeit oder Allergie haben, teilen Sie dies bitte im Anmeldeformular mit und denken an die Bescheinigung Ihres Arztes. So können wir uns speziell auf Ihre Kostform vorbereiten.

Das Reinigungs-Team

100
Auch im Service-Team Reinigung sind einige Mitarbeiter schon über viele Jahre bei uns beschäftigt. Wenn viele von uns noch friedlich schlafen, sind sie schon teilweise seit 3:30 Uhr morgens aktiv. Sie erledigen die Arbeiten, die nur wahrgenommen werden, wenn sie nicht gemacht sind. Sie reinigen das gesamte Haus tagein und tagaus und wenn die Mütter und Väter nach einer langen anstrengenden Reise endlich im Kinderzentrum angekommen sind, können sie sich auf die erledigten Arbeiten freuen.
Zum Beispiel auf die frisch gewaschenen und bezogenen Betten und die liebevoll hergerichteten Zimmer. Je nach Jahreszeit hängen Ostereier an den Sträuchern oder stehen herrlich geschmückte Tannenbäume auf den Fluren, welche von den Kindern mit leuchtenden Augen angeschaut werden.

Was auch hier auf keinen Fall vergessen werden darf, bei all der Arbeit, ist die Dokumentation, denn Arbeiten, die nicht dokumentiert sind, gelten bei Überprüfungen des Amtes für Lebensmittelsicherheit oder der Hygienebeauftragten, als nicht durchgeführt.